VJP2013-Fehmarn

Prüfungsbericht VJP Fehmarn 2013

Auch in diesem Jahr fand traditionell eine Jugendsuche des Vereins Deutsch-Drahthaar am 13.04.2013 auf Fehmarn statt. Die Resonanz war sehr groß. Es wurden 23 Hunde gemeldet, von denen 22 erschienen sind und 21 die Prüfung bestanden haben. Auch viele Vorstandsmitglieder des Vereins Deutsch-Drahthaar Gruppe Schleswig-Holstein waren aus dem ganzen Land angereist.
Nach der Vorstellung der Hunde durch die Hundeführer und der Begrüßung und Gruppeneinteilung durch den Suchenleiter Willi Ulverich ging es in die Fehmaraner Reviere. Durch den langen Winter war der Bewuchs auf den Feldern noch sehr spärlich und das Arbeiten einer Hasenspur gestaltete sich als schwierig, weil die Hasen schon sehr früh aufstanden und der Hund somit nicht an der Sasse angesetzt werden konnte. Es zeigte sich auch, dass die Einarbeitung der Hunde durch die lange Schneelage schwieriger war als in den Vorjahren und damit die Unerfahrenheit am Wild teilweise recht groß war. Dieser Umstand wurde aber von allen Richtergruppen berücksichtigt und es konnten trotzdem gute Arbeiten bei der Hasenspur und tolle Vorstehbilder gezeigt werden. Mehr oder weniger zufrieden kehrten Hundeführer, Richter und Revierführer in das Suchenlokal „Meetz“ in Bannesdorf am Nachmittag zurück, um gespannt auf die Preisverkündung zu warten.
Nach einem typischen Fehmaraner Essen bedankte sich der Suchenleiter in seiner abschließenden Rede bei allen Beteiligten, insbesondere bei den Revierinhabern und Revierführern der Insel, die den VDD immer sehr herzlich aufnehmen und ihre Reviere zur Verfügung stellen. Hier macht es noch richtig Spaß, eine solche Prüfung durchzuführen, weil ausreichend Wild vorhanden ist und eine gute Zusammenarbeit besteht.
Dann nahm Willi Ulverich die Preisverteilung vor.



Erster wurde die Hündin Cimba vom Liethberg mit ihrem Führer Hans Martin Hay mit sehr guten Leistungen in allen Fächer und 76 Punkten. Auf dem zweiten Platz landete die Hündin Tessa vom Bandorfer Forst mit 73 Punkten (Führer Sven Bielfeld), Dritter wurde die Hündin Ondra von der Rockenshöhe mit 72 Punkten (Führer Werner Cords).

Iris Runge



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken